Zum Inhalt springen

Interview

·Seit wann haben Sie Interesse an Kunst?

Seit dem Kindergarten.

·Warum haben Sie sich entschieden, Kunst zu unterrichten?

Kunst ist mein Leben, das beste was es gibt.

·Zeichnen Sie auch gerne in ihrer Freizeit?

Ja klar immer wieder.

·Wo und Wann zeichnen Sie am liebsten?

Überall- zu Hause, auf reisen und im Studio.

·Was ist gute Kunst für Sie?

(oh, langes überlegen) Kunst die sich mit dem leben auseinandersetzt und dafür ein verständlichen Ausdruck findet.

·Welches Kunstwerk hat Sie besonders beeindruckt?

Einzelne Skulpturen von Menschen.

·Macht Kunst Sie glücklich?

Ja, aber auch meine Familie, meinen Mann und meinen Hund macht Kunst glücklich.

·Haben sie auch andere Künstler in ihrer Familie?

Mein Vater war Musiker und meine Tochter und mein Sohn machen auch Kunst.

·Wie sind Sie auf diese Fächerkombination Deutsch und Kunst gekommen?

Ich hatte damals eine blöde Deutschlehrerin, ich fand das elend und dachte ich kann das besser. Und Kunst, da man mit Menschen zusammen arbeiten kann.

·Gibt es bestimmte Künstler die Sie inspirieren?

Renaissance Künstler, alles aus Italien und Gegenwartskünstler inspirieren mich.