Das Jüterboger Gymnasium auf der Suche nach Schnee

Über mangelnden Sonnenschein können sich die SchülerInnen und LehrerInnen des Goethe-Schiller Gymnasiums, die die Woche vom 20. Januar zum 26. Januar 2018 gemeinsam in Mayrhofen (Österreich) verbrachten, nicht beklagen. Traditionell bietet das Gymnasium ihren Schülern am Jahresanfang eine Fahrt in das verschneite Zillertal an. Bereits am Samstagmorgen begann dieses Jahr die zehnstündige Busfahrt in das Skilager, für die 42 Schüler und die drei Lehrerinnen. Von den drei Sportlehrern in mehrere Gruppen eingeteilt: Anfänger, Fortgeschrittene und Könner, geht es täglich mit zwei zusätzlichen Skilehrern aus Mayrhofen auf die Piste. Um 9 Uhr morgens sollten sich spätestens auch die Morgenmuffel ausreichend warm angezogen und mit guter Laune, vor der Pension Sidan versammelt haben. War dies der Fall begab man sich über einen kurzen Fußmarsch und die Talgondel auf 1500 Meter Höhe. Pünktlich um halb 10 ging es dann mit stärkster Motivation auf die frisch präparierten Ski- und Snowboardpisten. Nach den ersten zwei kräftezehrenden Stunden im Schnee trafen sich die 5 Gruppen, um sich von dem leckeren Mittagessen aus dem Bergrestaurant wieder aufwärmen zu lassen. Nach dieser kleinen Pause rief die Piste nochmals für zwei Stunden, sodass sich alle gegen 15 Uhr wieder einfanden und man gemeinsam die Talfahrt mit der Gondel antreten konnte. Unten angekommen war dann Entspannung vorerst die Devise, jedenfalls bis zum Abendessen in der Pension. Danach folgte nämlich täglich der mittlerweile schon alt eingesessene Spieleabend. Wer sich die traditionellen Spiele ausgedacht hat, muss eine fröhliche Person gewesen sein, denn auch wir mussten dabei regelmäßig herzlich lachen. So neigte sich ein Tag im verschneiten Zillertal schnell zum Ende, da auch das Einschlafen im Handumdrehen passierte, was durch den anstrengenden Tag vorausgesetzt war. Die Zeit verging somit wie im Flug, so dass es am Donnerstagabend Taschen packen, und am Freitagmorgen Abschied nehmen hieß. Die zehnstündige Rückfahrt fiel fast allen Teilnehmern des Skilagers sehr schwer, da das schneereiche und ebenso sonnenscheinreiche Mayrhofen der vollkommene Gegensatz zur kalten Heimat war. Doch zusammenfassend steht fest, dass auch dieses Jahr die auf freiwilliger Basis stattfindende Fahrt ein ausgezeichneter Erfolg war und man ebenfalls in den nächsten Jahren mit viel Zuspruch rechnen kann.
(Constantin Wolff, 12.Klasse)

 

Zurück
news-online.jpg