Zum Inhalt springen

Auf Goethes Spuren

Erstellt von Kassandra Szarata |

Mit Spaß und Gemütlichkeit starteten wir in den zweiten Rezitatoren-Wettbewerb des Goethe-Schiller-Gymnasiums

Auch in diesem Jahr konnten sich SchülerInnen aller Altersstufen zum zweiten Rezitatoren-Wettbewerb unseres Goethe-Schiller-Gymnasiums treffen. Acht „Kleine Poeten“ trugen ihre Texte im Mönchenkloster vor. In den Kategorien Vorlesen eines nicht selbst verfassten oder eines selbstgeschriebenen Textes stellten die TeilnehmerInnen ihr Können unter Beweis. Der beste Beitrag aus eigener Feder wurde schließlich mit dem Wanderpokal „Junge Poeten“ belohnt.

In der Jury saßen in diesem Jahr Frau Hielscher, Frau Eichberg und der Gewinner der Kategorie selbstgeschriebener Text aus dem letzten Jahr, Paul Keppler. Nicht nur in der Jury gab es Veränderungen, auch das Publikum erschien zahlreicher als im vorherigen Jahr. Paul leitete den Nachmittag mit einem selbstverfassten Gedicht zum Thema „Spaß und Gemütlichkeit“ ein. Ein sehr gelungener Auftakt, der Lust auf mehr machte. In entspannter Atmosphäre konnten wir nun den Beiträgen lauschen. Es gab tiefgründige, ans Herz gehende Vorträge und lustige Texte, die die Bauchmuskeln forderten. Für jeden gab es viel Beifall und Respekt sowie höchste Aufmerksamkeit und volles Interesse. Ich persönlich war einfach nur begeistert.

Nicht zuletzt möchte ich mich bei allen TeilnehmerInnen für die tollen Beiträge bedanken.  Auch der Jury, den Sponsoren und der Kulturstätte Mönchenkloster gebührt mein Dank für den gelungenen Nachmittag!

 

Zurück
Rezitatoren-Wettbewerb_2018.png