Goethe und Schiller erleben Politik

Am 5.12.2018 fand für alle Schülerinnen und Schüler des 11.Jahrganges unserer Schule eine außergewöhnliche Unterrichtsstunde statt. Auf Einladung des Fachbereiches Geschichte besuchte uns Dr. Karamba Diaby, Mitglied des Deutschen Bundestages. Begleitet wurde er von Erik Stohn, Generalsekretär der brandenburgischen SPD, Landtagsabgeordneter und ehemaliger Schüler unserer Schule, der Vorsitzender unseres Fördervereins ist.
Die 90-minütige Veranstaltung wurde von den Schülerinnen und Schülern selbstständig durchgeführt. Sie stellten den beiden Politikern Fragen zur Politik der Bundesregierung und zur Arbeit der Abgeordneten. Neben der „Großen Politik“ kamen aber auch Probleme zur Sprache, die die Schüler in ihrem direkten Lebensumfeld bewegen, wie die drohende Schließung des Jüterboger Bahnhofsgebäudes.
Karamba Diaby, der in den 80er Jahren als junger Student aus dem Senegal in die DDR kam, hier Chemie studierte und anschließend über die Schwermetallbelastung ostdeutscher Schrebergärten promovierte, sitzt seit 2013 für den Wahlkreis Halle/Saale als Abgeordneter der SPD im Bundestag. Er konnte auch als Zeitzeuge viel Interessantes erzählen.  Aus der besonderen Perspektive des mit zwei Kulturkreisen vertrauten Wissenschaftlers und Politikers berichtete er äußerst anschaulich über seine Erlebnisse im Senegal und in Deutschland. Das kam bei den 11-Klässlern so gut an, dass am Ende die Zeit nicht annähernd ausreichte, um alle Fragen zu beantworten.
Moderiert wurde die Veranstaltung von den Schülern Joe Winter und Torben Jahn, die sich damit für weiter Anlässe dieser Art empfohlen haben.

 

Zurück
Diaby_Stohn.png
Urheber: Christopher Sokol